Im Rahmen des weltweiten Rollouts der Windows 10 TechSeries 2 erreichte uns eine besondere Anfrage. „Könnt Ihr dieses Training in französischer Sprache an der Elfenbeinküste anbieten?“, wollte unser Kunde wissen. Warum nicht! Wir nehmen unsere Rolle als Anbieter von weltweiten Trainings schließlich ernst.

So haben wir vor einigen Wochen einen unserer Referenten nach Abidjan an die Elfenbeinküste entsendet. In der dortigen Microsoft Niederlassung fanden sich zahlreiche Teilnehmer aus den verschiedensten Staaten Afrikas* ein und ließen sich die neuesten Tools, Technologien und empfohlenen Verfahren für „Cloud-only“ Technologien zeigen, z. B. O365, Windows Intune, Microsoft Azure und wie Windows 10 davon profitiert. Wichtiger Bestandteil waren hier On-Premise und hybride Lösungen (z. B. Windows 10 Bereitstellung, Anwendungsbereitstellung und Zero-Touch System Center 2012 R2 Configuration Manager-Deployment). Auch wurden Sicherheitsfunktionen von Windows 10 vorgestellt, die es Unternehmen ermöglichen, Cyber-Bedrohungen abzuwenden und im digitalen Zeitalter sicherer zu werden.

Der Workshop verlief – den Unruhen in Abidjan zum Trotz – für beide Seiten erfolgreich. Die Teilnehmer waren sehr zufrieden mit den Inhalten des Trainings sowie dem Fachwissen und Engagement unseres Referenten. Und auch für unseren Referenten war dies eine besondere Erfahrung. Es wurde ihm Möglichkeit geboten, eng mit den Teilnehmern zu interagieren und sich auf ihre individuellen Geschäftsanforderungen einzulassen.

Hintergrundinformationen zur Elfenbeinküste:
Die Elfenbeinküste (amtlicher Name: Republik Côte d’Ivoire) ist ein Staat in Westafrika. 1960 erlangte die Elfenbeinküste ihre Unabhängigkeit von Frankreich. Seit 1983 ist Yamoussoukro die offizielle Hauptstadt der Elfenbeinküste, doch in der früheren Hauptstadt Abidjan befindet sich weiterhin der Regierungssitz und das wirtschaftliche sowie politische Zentrum. Damals war Elfenbein eines der wichtigsten Exportgüter des Landes, daher rührt auch der Name. Heutzutage ist die Elfenbeinküste weltgrößter Kakaoproduzent und -exporteur.

Seit 2017 zählt die Elfenbeinküste zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaften Afrikas. Ivorische Unternehmen sind verpflichtet strengste Regierungsvorschriften verbindlich einzuhalten, dazu gehören auch der Datenschutz und die Privatsphäre von Kundendaten. Darauf bauten u.a. Teile des Workshops von Microsoft auf.


* Die Teilnehmer kamen u.a. aus Benin, Burkina Faso, Kamerun, den Kapverdischen Inseln, der Zentralafrikanische Republik, dem Tschad, der Demokratischen Republik Kongo, der Elfenbeinküste, Äquatorialguinea, Gabun, Gambia, Guinea, Guinea-Bissau, Liberia, Mali, Niger, St. Helena, São Tomé und Príncipe, dem Senegal, Sierra Leone und Togo.

Teile uns!

Hat dir unser Inhalt gefallen? Teile es damit es deine Freunde & Partner sehen!